Buskonzept

Bis zur Erschließung von Krampnitz mit der Tram wird das neue Viertel maximal bis zu 5.000 Einwohner beherbergen. Diese Zahl ist Grundlage des Entwicklungskonzepts der Landeshauptstadt Potsdam. Um den neuen Stadtteil gleichzeitig Schritt für Schritt für Gewerbe als auch Einwohner attraktiver zu machen  und an Potsdam und Berlin anzubinden, wird der Mobilitätsbedarf bis dahin durch einen gut ausgebautes Busangebot abgedeckt.

Für zuverlässige Fahrtzeiten der Busse auf der B2 werden aktuell Beschleunigungsmöglichkeiten wie beispielsweise eine eigene Busspur und Ampelbevorrechtigungen gegenüber dem motorisierten Individualverkehr geprüft.

Mit Beginn der geplanten Besiedlung in Krampnitz im 1. Quartal 2024 soll auch das Busvorlaufkonzept starten. Die Angebote der Buslinien 609, 638 und 697 sowie N15 werden entsprechend angepasst.

Geplantes Verkehrsangebot ab Haltestelle Krampnitz-Ost

Montag - Freitag

ca. 5.00 bis 20.00 Uhr 10 Minuten-Takt Krampnitz <> Campus Jungfernsee

ca. 20.00 bis 1.00 Uhr 20 Minuten-Takt Krampnitz <> Campus Jungfernsee

 

Samstag, Sonntag und Feiertag

ca. 6.00 bis 1.00 Uhr 20 Minuten-Takt Krampnitz <> Campus Jungfernsee

ca. 1.00 bis 6.00 Uhr 60 Minuten-Takt Krampnitz <> S Hauptbahnhof

 

Mit der fortschreitenden Bebauung und Besiedlung von Krampnitz erfolgt parallel ein weiterer Ausbau des Angebotes.

Liniennetzplan